Herzlich Willkommen


Wir begrüßen Sie auf der Internetpräsenz der

Sächsischen Numismatischen Gesellschaft e.V.

 

Auf den folgenden Seiten können Sie sich umfassend über unseren Verein und Neues aus dem Bereich der sächsischen Numismatik informieren.


Aktuelles


Die aktuelle Bilbiographie von Dr. Rainer Grund finden Sie HIER!


HANS FRIEBE zum 85. GEBURTSTAG

Am 19.02.2022 gratulierten die Verteter der SNG, der Freiberger Münzfreunde e.V. und numismatische Mitstreiter herzlich zum

85. Geburtstag, der in Freiberg feierlich begangen wurde. Neben verschiedenen Ehrungen und Präsenten konnte Hans Friebe eine besondere Medaille übergeben werden.

 

im Bild von links: Helmut Herholtz (Vorsitzender der FMF e.V.), Thomas Uhlmann, Hans Friebe, Dr. Thomas Arnold, Dr. Rudolf Reimann (Präsident der SNG), Heiko Ziesch (Mitglied des Vorstandes der SNG)


19. Kolloquim der Mittelalternumismatik

 

 

 

Kulturhistorischen Museum Magdeburg, Otto-von-Guericke-Straße 68-73 in 39104 Magdeburg.

 

 

 

Die Teilnehmergebühr für die Tagung am 21.05.2022 beträgt: 20,- EURO (inkl. Imbiss).

 

 

 

Programm

 

 

 

10.00 Frau Dr. Köster, Direktorin:                Begrüßung

10.15 John Palatini, LHB Halle und

 

          Dr. Christian Marlow, Magdeburg:   Numismatische Kommission für Sachsen-Anhalt

10.45 Johannes Peter, Fulda:                     Die mittelalterlichen Fuldaer Münzen           

 

 

11.30 Raphael Wedam. Wien                      Die Botschaften auf Schriftpfennigen des Ostalpenraums im 13. Jahrhundert

 

12.00 Peter Ilisch, Münster:                        Der Schatzfund des ausgehenden 10. Jh. aus Halle/Saale               

12.45 – 13.15                                                Mittagspause/Lüften

13.15 Roland Diry, Frankfurt am Main:        „Hessen“ im Transit des 12. Jahrhunderts.

 

                                                                     Stand und Aufgaben der Forschung

 

 14.00 Ulf Draeger und

  Anika Tauschenski, Halle/Saale:              Digitalisierungsprojekt Fundmünzen Sachsen-Anhalt

 

14:30 Thomas Arnold, Geithain:                 Die Hohlpfennige der Münzstätte Weißenfels

 

 

15.00 Kurznachrichten verschiedener Autoren

 

15.30 Horst Konietzko, Salzwedel:            Vorstellung unbestimmter Münzen!

 

Bitte die Fotos von Ihnen bisher unbestimmten Münzen mit Angabe von Material, Durchmesser und Gewicht unbedingt bis 15.05.22 an folgende Adresse mailen: horst.konietzko@gmx.de

 

15.50 Alfred Knoke, Magdeburg:                 Schlusswort und Verabschiedung

 

 

 

 

Organisation:

 

Alfred Knoke

 

Tel. 0172 213 2485 und 0391 73 999 12

 

E-Mail: alfred.knoke@fundamenta.info

 

 

 


10.-12. Juni 2022

29. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen

in Herzberg (Elster)

weiteres zum Programm und das Anmeldeformular finden Sie auf der Hompage der Herzberger Münzfreunde e.V.

Download
2022_02_07_MMT-Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Online Vorträge bei der Leipziger Münzhandlung Heidrun Höhn

17.6.2022 - 18:00 Uhr, Depner, Katharina M.A. (HVB Stiftung/Geldscheinsammlung München): "Nun kommt der Knallprotz vom ganzen Land" - Papiernotgeld in Bayern 1914-1923

https://www.leipziger-muenzhandlung.de/online-vortraege/


 Die nächste Tagung des Arbeitskreises Sächsische Münzkunde wird am 25.06.2022 im Residenzschloss Dresden stattfinden.

Details folgen



 

 

Eine Rezension zu:

"Sächsische Guldengroschen 1500-1525 – Variantenkatalog der Klappmützentaler

von Christian A. Kohl und Udo Becker, erschienen bei den Freiberger Münzfreunde e.V., finden Sie HIER


Die Sächsische Numismatische Gesellschaft ehrt

 

Dr. Thomas Arnold,

 

anlässlich seines 70. Geburtstages erhielt er die Ehrenmedaille der SNG und die Ehrennadel der Freiberger Münzfreunde. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die umfassende numismatische Arbeit als Leiter des

Arbeitskreises Sächsische Münzkunde!


Herzlichen Glückwunsch Manfred Höhn!

im Rahmen der Tagung der Gesellschaft für Thüringer Münz- und Medaillenkunde konnte die SNG das Ehrenkreuz der SNG an Manfred Höhn verleihen.

die Laudatio finden Sie HIER


 

 Dresdner Numismatische Hefte Nr. 11

 

 

 

Beiträge zur sächsischen Münz- und Medaillenkunde

 

 

 

 

 

Der Numismatische Verein zu Dresden e.V. und das Münzkabinett Dresden setzen ihre Schriftenreihe der „Dresdner Numismatischen Hefte“ mit der soeben erschienenen Ausgabe Nr. 11 fort.

 

 

 

Aus dem Inhalt:

 

 

 

·        Prof. Dr. Klaus Lunkwitz: Einfluss der Kunststilepochen auf die Gestaltung der meißnisch-sächsischen Kursmünzen

 

·        Prof. Dr. Paul Arnold: Das Problem der Löwenpfennige nach Einführung der Münzordnung von 1500

 

·        Lars-Gunter Schier: Die kometenhafte Karriere des Großkanzlers von Beichlingen und dessen münzgeschichtliche Hinterlassenschaften

 

·        Dr. Michael Hebeis: John Croker (1670 bis 1741) – ein Dresdner Medailleur in London

 

·        Katharina Rothe: Numismatische Erinnerungen an das 1. Deutsches Sängerbundesfest in Dresden 1865

 

·        Michael Böhmer: Die Deutsche Bauausstellung Dresden 1900 im Spiegel ihrer Preismedaillen

 

·        Dr. Björn-Gunnar Haustein: Medaillen, herausgegeben vom Numismatischen Verein zu Dresden e. V., von den Anfängen bis heute (Ergänzungen bis zum Jahr 2020)

 

 
Dieser Titel ist im Fachbuchhandel sowie über die E-Mail-Adresse: 

 

info@numismatik-dresden.de mit Angabe der Ausgabenummer 11 erhältlich. Preis: 20,00 €, zzgl. 2,20 € Versand

 

 

 

Herausgeber: Numismatischer Verein zu Dresden e.V. und Münzkabinett Dresden

 



 

 

Der Numismatische Club zu Görlitz hat anlässlich des 950 jährigen Jubiläums der Ersterwähnung der Stadt Görlitz einen Medaille herausgegeben.

 

weitere Informationen finden Sie HIER


Diebstahl im Heimatmuseum Wilsdruff

Das Heimatmuseum Wilsdruff konnte trotz intensiver Bemühungen die gestohlenen Münzen noch nicht wieder erlangen. Das museum bittet um sachdienliche Hinweise um die Sammlung möglichst wieder zu vervollständigen.

Die detaillierte Liste der entwendeten Münzen finden Sie hier als PDF-Dokument zum download.

 

Gerne können Sie sich auch an die Museumsleiterin Frau Angelika Marienfeldt wenden.

Heimatmuseum der Stadt Wilsdruff, Gezinge 12, 01723 Wilsdruff 035204/463870

Download
Verlust_Münzen_Heimatmuseum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Sonderausstellung des Münzkabinettes Dresden - „GEPRÄGT IM HERZEN EUROPAS

das Münzkabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden präsentiert mit der Numismatischen Abteilung des Nationalmuseums in Prag eine gemeinsame Ausstellung über die tschechische und slowakische Geldentwicklung und das Medaillenschaffen von 1918 bis in die Gegenwart. Neben den herausragenden Werken von Künstler*innen wie Jiří Harcuba, Gabriela Gáspárová-Illéšová oder Otakar Dušek werde auch die wertvollste Münze der modernen tschechischen Geschichte, der sog. Dukat des Präsidenten Masaryk, zu sehen sein.

ab 14.08. im Residenzschloss Dresden zu besichtigen.


-Neuerscheinung-

Rüdiger Petzold hat einen Katalog zu den seit 2011 erschienen Zinngussmedaillen vogelegt.

Er stellt den Band als PDF-Datei der Allgemeinheit zur Verfügung.

VIELEM DANK!!!!!! 

Download
Zinngussmedaillen aus Bautzen, Görlitz und Kamenz
12 Minikatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

 

950 Jahre Görlitz

vor 950 Jahren wurde Görlitz erstmalig

urkundlich erwähnt. Zu diesem Anlass wurde nun

eine neue Medaillen-Serie emittiert.

mehr dazu finden Sie HIER

 


800 Jahre Löbau

Aufgrund des Stadtjubiläums wurde in Löbau eine

neue Jubiläumsmedaille emittiert.

weitere Informationen finden Sie HIER


100 Jahre Freital

Die Medaille der SNG zu diesem Anlass ist ab jetzt erhältlich!

Nähere Informationen finden Sie HIER

 

Bestellungen richten Sie bitte an:

detlef.schoenbach@t-online.de 


 

1. Online Meeting zum 1. Vereinstreffen des Jahres beim

Numismatischen Verein zu Bautzen e.V.

 

 

 

Ein neus Format für einen erfolgreichen Vereinsabend inkl. Medaillenvorstellung als Powerpoint-Präsentation. Die Mitglieder Detlef Schönbach und Matthias Koksch sind bereit Fragen zur Umsetzung zu beantworten, damit auch andere Vereinen dieses Format umsetzten können.


Matthias Koksch ist aus dem Vorstand der SNG ausgetreten und legt sein Amt als Vizepräsident nieder. Er will sich verstärkt seinem Bautzener Verein widmen.

Die Sächsische Numsimatische Gesellschaft dankt Matthias ausdrücklich für seine bisherige Arbeit.


ACHTUNG !!! - DIEBSTAHL IM HEIMATMUSEUM DER STADT WILSDRUFF

 

Im Oktober wurde im Heimatmuseum Wilsdruff eingebrochen und über 100 Objekte gestohlen. Darunter sämtliche Münzen des Museums - alle Stücke finden Sie HIER:  https://www.wilsdruff.de/media/2576. Die Übersicht der gestohlenen Münzen finden Sie unten.

 

Sachdienliche Hinweise nimmt Museumleiterin Angelika Marienfeldt (angelika.marienfeldt@wilsdruff.net) oder die Kriminalaußenstelle Pirna der Kriminalpolizeiinspektion Dresden entgegen. 

 

Heimatmuseum der Stadt Wilsdruff

Gezinge 12 , 01723 Wilsdruff,  Tel. 035204 463870

Download
Gestohlenen Münzen
No60_No84_Muenzen_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.1 MB

Die Medaille zum 350. Geburtstag

August des Starken

 

Das Stammbaumm-Medaillon in Anlehnung an die Ausgabe von 1711

 

mehr dazu finden Sie HIER


 

Die Numismatische Gesellschaft Zschopau e.V. war zum Tag des offenen Denkmals in Plauen aktiv und prägte eine Medaille zum 650. Geburtstag von Heinrich "Reuss" von Plauen, Hochmeister des Deutschen Ordens.

Einen Bericht dazu finden Sie HIER


 

NEU ERSCHIENEN:

Kursächsische Talerprägungen von 1630 zur Jahrhundertfeier der Augsburger Konfession

- Eine Untersuchung zu den Stempelvarianten-

 

mehr zu dem Buch von Mario Weidner finden Sie HIER


 

 

120 Jahre Strafvollzug in Bautzen

 

Zu diesem Anlass wurde eine neue Medaille ausgegeben.

 

mehr zu diesem Thema finden Sie HIER


 

Münzfund von Wyręba/Polen 

am 14.2.2019 iwude in Wyręba ein Fund aus 33 Prager Groschen, 2 Meißner Groschen und 5 ungarische Goldgulde entdeckt. Das Dorf liegt an der Hauptstraße zwischen Görlitz und Lauban (Lubań); also direkt an der ehemaligen Via Regia. Der Fund wurde in der Hussitenzeit, frühestens 1431 vergraben und soll ab 2.6.2020  im Regionalmuseum Lauban (Lubań, Polen) ausgestellt.

 

 


Hörnleinbewertungsliste stehen jetzt zum Versand bereit.

Diese Bewertungsliste mit einem Umfang von 32 Seiten im A4-Format können für 5,- € zzgl. 2,- € Versandkosten erworben werden.

 

weitere Informationen und Fragen zum Ablauf erhaten Sie bei Udo Becker
u.becker-freiberg@t-online.de

 


Die SNG stellt im Jahr 2020 unseren Vereinen und Mitgliedern neue Mitgliedsausweise zur Verfügung, welche im Scheckkarten Format gestaltet sind. Der Unterdruck zeigt die SNG Medaille von Peter-Götz Güttler “Lehre die Lehre – Ein Vereintes Einiges Europa”.


Gold für die Ohren
World Money Fair Talks 

Hier geht es zum neuesten Podcast
Interview mit Lars-Gunter Schier, Numismatiker - 
Görlitzer Schekel

 


Die Sächsische Numismatische Gesellschaft gibt aus Anlass des 80. Geburtstages von Peter-Götz Güttler den Folgeband des Werksverzeichnisses heraus.Neben der chronologischen Erfassung seiner Medaillen von 2012-2018 wird das künstlerische Gesamtwerk des Medailleurs in der bildenden Kunst dargestellt. Ergänzungen und Nachträge zum ersten Band bilden einen eigenen Katalogteil.Der Subskriptionspreis beträgt 59,- Euro.
Anfragen bitte direkt an:

heiko.ziesch@t-online.de